Besichtigungen, Ausflüge, Exkursionen

Durch Karlsbad
Möglichkeit einer kommentierten Besichtigung Karlsbads zu Fuß, im Auto, in einer Kutsche oder im alten Bus
Jan Becher Museum: Museumsbesichtigung mit dem Kommentar zur Gesellschaftsgeschichte und mit einem Besuch der Kellerräume des Betriebs einschließlich einer Kostprobe des weltberühmten Likörs (der sogenannten „13. Karlsbader Heilquelle“) - Besichtigungsdauer: 1,5 St.
Moser: Besuch einer Glasfabrik, die durch Erzeugung vom handgeschliffenen Glas berühmt ist, einschließlich einer Hütte- und Museumsbesichtigung - Besichtigungsdauer: 1,5 St.
Drahtseilbahn und Aussichtsturm Diana in Karlsbad
Besichtigung des Sprudeluntergrunds und der Krypta der Kirche der Hl. Maria Magdalena
Goethes Aussichtspunkt
Aussichtspunkt Karl IV.
Svatošské skály (Felsen)
Sternwarte


Durch Region
Plzeň (Pilsen): Metropole des Westböhmens, Geschäfts-, Kultur- und Gesellschaftszentrum der Region, Industriebetrieb Škoda, die Besichtigung der weltberühmten Brauerei Pilsner Urquell (gegründet 1842) – eine Kostprobe des ruhmvollen Biers, ein Besuch des Brauereimuseums, 80 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 5 St.

Cheb (Eger): eine historisch bedeutende Stadt, der Stadtkern wurde für ein Denkmalschutzgebiet erklärt, Špalíček – ein Symbol des Stadtplatzes (die Darstellung des mittelalterlichen Hausbaustils, der Komplex von 11 Häusern aus dem 15. Jahrhundert), eine im romanischen Stil aufgebaute Burg, 60 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 4 St.

Mariánské Lázně (Marienbad): der jüngste westböhmische Badeort, eine ungezählte Menge von Quellen (davon 40 Heilquellen), Neue Kolonnade im Neobarockstil mit "singender Fontäne", Stadtmuseum im "Goethes-Haus" mit der ursprünglichen Einrichtung des Zimmers Goethes anbietend den Einblick in Stadtgeschichte, 45 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 4 St.

Františkovy Lázně (Franzensbad): der kleinste von den Badeorten des westböhmischen Dreiecks, Gebäude im frühklassizistischen Stil, reiche Lagerstätte der Heilquellen, 70 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 4 St.

Loket: ein im 11. Jahrhundert gegründete Städtchen mit der Dominante einer gotischen Burg, ein Burgteil dient als Museum (mit Porzellandauerausstellung), die Stadt wurde im Jahre 1979 für ein Denkmalschutzgebiet erklärt, Möglichkeit eines mittelalterlichen Abendessens in Burgräumen (für Gruppen ab 20 Personen), 15 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Bečov: ein sehenswürdiger historischer gotischer Komplex von gotischer Burg, Renaissance- und Barockschloss, Ausstellung des Reliquienschreines des heiligen Maurus – eines der größten Schätze Europas (aus dem 11. Jahrhundert), 20 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Andělská Hora: Burgruine Engelsburg, 5 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 1 St.

Teplá: ein spätromanisches im Jahre 1193 gegründetes Kloster mit der Basilika, die berühmte Klosterbibliothek (i. J. 1902) mit fast 100.000 Büchern (das älteste aus dem 9. Jahrhundert), 30 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Kynžvart: Badestädtchen, ein wunderschönes Empireschloss aufgebaut vom Metternichs Haus in den Jahren 1821 - 1839, eine der wertvollsten Schlossbibliotheken in Böhmen, Museum – wertvolle Sammlungen von Naturerzeugnissen, Porzellan, Münzen, Bildern, Waffen, alten ägyptischen Denkmälern und weiteren Kunstwerken, 45 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Klášterec nad Ohří: ein ursprünglich Renaissanceschloss zur Zeit mit der neogotischen Gestalt, ein ausgedehnter englischer Park, Porzellanmuseum – seltene Ausstellungen des chinesischen, japanischen und böhmisches Porzellans, 35 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Manětín: Renaissanceschloss (mit Barockplastiken verziert), eine berühmte Denkmalzone, die Perle der Barockarchitektur des Westböhmens, 40 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 3 St.

Valeč: eine städtische Denkmalzone, die einzelne Darstellung des italienischen Landbarocks – Schloss mit Park, Darstellungen der regionalen Volksarchitektur, 40 km vom Hotel - Besichtigungsdauer: 2 St.

Chyše: Neugotisches Schloss Chyše, eine von den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Karlsbader Region, 40 km vom Hotel – Besichtigungsdauer: 2 St.

Mostov: Der erste Herrensitz entstand in Mostov im 15. Jahrhundert. Seit dem 17. Jahrhundert stand an seiner Stelle das Schloss, das im 19. Jahrhundert völlig umgebaut wurde. Im Interieur sind von der ursprünglichen Ausstattung ein Ensemble interessanter historischer Kachelöfen sowie Jugendstil-Vitragen erhalten geblieben. In 1992 wurde es gebührend in das Verzeichnis der Kulturdenkmäler aufgenommen. Veranstaltung des Königsmahls mit Karl dem Vierten inklusive Auftreten der Künstlergruppe. Entfernung vom Hotel ca. 40 Km
 
 
Die Tschechische Republik gilt im Bereich des Kulturerbes für eine Weltmacht. Es sind bereits die zehn folgenden historischen und künstlerischen Komplexe, die für einen Bestandteil des Weltkulturerbes erklärt wurden - die historischen Stadtkerne von Český Krumlov, Kutná Hora, Prag und Telč, die Wallfahrtskirche des heiligen Johannes von Nepomuk auf dem Grünen Berg bei Žďár nad Sázavou oder das Areal von Eisgrub-Feldsberg (Lednicko-valtický areál) in Südmähren, die Gartenanlage und das Erzbischofsschloss in Kroměříž, das Dorf Holašovice in Südböhmen, die Schlossakropole in Litomyšl, die Dreifaltigkeitssäule in Olomouc. Außerdem wird es in der Tschechischen Republik gesamt 42 600 von Burgen und Schlössern, Kirchen und Kapellen, Palästen und Bürgerhäusern oder Schätzen der Volksbaukunst und Industrieentwicklung geschützt. Die angenehme Atmosphäre und die neuen Gesichter unserer Denkmäler werden gewiss zum Erwachen des Interesses für unseres Kulturerbe einen Beitrag leisten.

Prag: Die heute vielbesuchte Großstadt ist auf einer Kreuzung der Handelswege, die sich hier schon seit dem 9. Jahrhundert getroffen haben, aufgewachsen. Architektonische Stile von zehn Jahrhunderten haben dem Prag eine einzigartige Gestalt gegeben, und so bewundern wir heute Können, Gefühl und Fertigkeit von alten Baumeistern, Stein- und Bildhauern. Die Steinbrücke, Altstädter Aposteluhr, die erhaltenen Synagogen und der alte Friedhof der Judenstadt, Prager Burg mit der Kathedrale, Gärtner der Kleinseite, grüne Kuppel der Sankt Nikolaus Kirche und schlanke Türme von sagenhaftem Vyšehrad gehören zu den berühmtesten und besuchtesten Orten der Hauptstadt.

Český Krumlov: die Stadt, welche sich malerisch in Flussmäandern von Vltava (Moldau) ausbreitet, gehört zu den schönsten und architektonisch erhaltensten Städten in der Tschechischen Republik. Die einzigartige historische Einheit fasst mehr als 300 von gotischen und Renaissancegebäuden um und sie hat eine selten erhaltene mittelalterliche urbanistische Komposition. In der Stadt finden alljährlich das Fest der fünfblätterigen Rose im Renaissancegeiste, Festspiele von Kammer-, Jazz- und alte Musik und weitere statt.

Kutná Hora: Die malerische Stadt liegt ungefähr 60km östlich von Prag. Für ihre ungemeine Schönheit wird sie als Schatzkammer und Kleinod des Landes genannt. Der mittelalterliche Silbererzbergbau wurde zur Quelle von allem Reichtum der Stadt. Es ist deshalb kein Wunder, dass die Dominante von Kutná Hora der spätgotischen Dom der heiligen Barbara, Schutzpatronin der Bergleute, bildet, und dass zu weiteren historischen Objekten Vlašský dvůr (Welschhof) gehört, ehemals das Zentralmünzwerk des böhmischen Staates und der Sitz des Königs. Das Zentrum von Kutná Hora atmet die Atmosphäre einer mittelalterlichen Stadt. Zu den architektonischen Schmucken gehören gotischer Brunnen, Erzdekanalkirche des heiligen Jakob und Barockkloster der Ursulinerinnen.

Telč: Der historische Kern der malerischen Stadt in Südmähren wurde in die Welterbeliste der UNESCO im Jahre 1992 eingetragen. Der Stadtplatz mit einzigartigen Reihen der Häuser, die meistens aus dem Spätmittelalter sind, bildet das Zentrum des historischen Stadtkernes. Die Häuser haben hohe Renaissancehausgiebel, die mit Kratzmalerein bedeckt sind, und große „Maßhäuser“ mit einer Tunnelhintergang, der eine konstante zur Bierreifung geeignete Temperatur hat. Ein Schloss, das von Garten und Park, dessen Anfänge bis zum 16. Jahrhundert reichen, umgeben ist, bildet die Dominante im Nordwesten des Stadtplatzes. Das Schloss war ehemals eine Wasserfestung, die eine wichtige Landstrassekreuzung überwachte.

Burgen Karlštejn, Křivoklát, Kost
Schlösser Hluboká nad Vltavou, Červená Lhota, Rychnov nad Kněžnou, Litomyšl
Loket
Loket
Bečov
Bečov
Marienbad
Marienbad
Franzensbad
Franzensbad
Franzensbad
Franzensbad
Cheb
Cheb
Loket
Loket
Kynžvart
Kynžvart
Chyše
Chyše
WORLD LUXURY SPA AWARDS

World Luxury Spa Awards

GRANDHOTEL PUPP
Rezeption +420 353 109 111
recepce@pupp.cz
Reservierung +420 353 109 631
reservation@pupp.cz
Management +420 353 109 200
pupp@pupp.cz
© GRANDHOTEL PUPP Karlovy Vary, a. s. 2013